Über uns

 

 

 

Berner Sennenhunde – zärtlich – riesig – familiär.

Hunde voller Schönheit, Selbstvertrauen, Imposanz, geprägt vom Familiensinn.

Berner Sennenhunde für Herz & Seele – Hunde für uns.

 

 

 

Seit 1993 teilen wir unser Leben mit Berner Sennenhunden. Wir wohnen alle zusammen in Querfurt, einer kleinen Stadt in der Nähe von Halle. Wir sind sozusagen „waschechte Sachsen-Anhalter“.

Die Stadt Querfurt liegt im südlichen Harzvorland und ist bekannt für ihre historische Burganlage.

Wer mehr über Querfurt wissen möchte, kann sich hier informieren www.querfurt.de

 

 

 

Aus anfänglicher Begeisterung für diese Rasse entwickelte sich eine wahre Leidenschaft und aus einem Berner wurde bald ein ganzes Rudel.

Unsere Hunde – unser Ein und Alles, sind Dreh-und Angelpunkt unseres Lebenes und rücken so manche Vorstellungen und Tagesabläufe in völlig andere Dimensionen.

 

Wenn es in unserer Familie um den Berner Sennenhund geht, bin ich der Rudelchef. Von frühster Jugend an, hat mich diese Rasse fasziniert und bis heute nicht mehr losgelassen.

Der Berner mit seinem Charme, würdevollen Aussehen vereint für mich in seinem Wesen so vieles, von dem unsere heutige Welt etwas mehr haben sollte:

Gutartigkeitt, Sensibilität, Liebenswürdigkeit, Genügsamkeit, Zuverlässigkeit!!!

Alle diese wesentlichen Merkmale sowie die wunderbare Verbindung zwischen menschlicher und tierischer Freundschaft haben in mir den Gedanken über die Zucht dieser wunderschönen Rasse reifen lassen und waren eine wichtige Entscheidungshilfe.

Mit dem Rückenhalt und der Begeisterung der gesamten Familie habe ich mich auf das Wagnis „Zucht“ eingelassen und bin seit 1996 Mitglied im Schweizer Sennenhund Verein für Deutschland. Seit 2001 züchte ich mit viel Liebe, Einfühlungsvermögen und Verantwortungsbewusstsein diese tolle Rasse nach den strengen Richtlinien des SSV e.V.

 

Nach anfänglichen großen Hürden konnte ich 2001 mit unserer Heidi „Von der Weißen Brücke“ den Grundstein für unsere Zucht „Von den Drei Diamanten“ legen. Heidi schenkte uns drei Würfe mit 18 Nachkommen.

 

Die Berner Sennenhunde Zucht „Von den Drei Diamanten“ ist mein leidenschaftliches Hobby. In mittlerweile 24 Jahren Hundehaltung und 16 Jahren Hundezucht habe ich umfangreiche Praxiserfahrung und Fachkompetenz in der Haltung, Pflege, Ernährung und Zucht dieser Rasse erworben.

Es gab bis jetzt viele schöne, tolle und glückliche Momente, aber auch viele traurige, Niederlagen und Zweifel, aber auch große Freude und Zuversicht.

Hundezucht kostet Schweiß, Kraft, Tränen und auch Nerven. Eine Hundezucht aufzubauen und auch durchzuhalten erfordert eine große Portion Selbstaufgabe.

Für mich sind meine Hunde in allererster Linie treue Begleiter, ein wichtiger Bestandteil unseres Alltages, ein Partner, ein Trostspender, aber vor allem ein Freund, für den man bereit ist, alles zu geben.

So ist es für mich und meine Familie völlig selbstverständlich, sehr viel Zeit für unsere Hunde zu opfern, bestimmte Dinge hinten anzustellen, viel Arbeit z.B. in Form von Training, Fellpflege, Sozialisierung etc.  in unsere Hunde zu investieren und unseren Alltag in vielerlei Hinsichten dem Hund anzupassen.

Oft werde ich gefragt, warum wir solche Wege zurück legen, so viel Zeit und Gefühle investieren oder auch enorme Kosten übernehmen, die nur ein Hund bzw. ein Hunderudel mit sich bringt?

Dies lässt mich schmunzeln, denn ich weiß, Hunde schenken Trost, Freude, Abwechslung, Kontakt zu Gleichgesinnten und werten das Leben auf unbeschreibliche Art und Weise auf.

Es ist „nur ein Hund“, welcher das Wesentliche aus Freundschaft, Vertrauen und purer, unverfälschter Freude in mein Leben bringt. „Nur ein Hund“ ruft in mir das Mitleid und die Geduld hervor, die mich in mancher Hinsicht zu einem besseren Menschen macht. „Nur ein Hund“ bringt mich dazu, früh aufzustehen, lange Spaziergänge zu machen und sehnsüchtig in die Zukunft zublicken.

Und …. viele meiner glücklichsten und stolzesten Momente verdanke ich nur einem Hund.

Genau deswegen werde ich mich weiterhin mit viel Freude und Begeisterung  der Herausforderung „Zucht“ stellen und wie gehabt eine riesengroße Portion Engagement investieren.

Für die kommenden Würfe, die ich hoffentlich noch züchten darf, wünsche ich mir vor allem gesunde Welpen, die ganz alt werden.

Außerdem hoffe ich immer auf das richtige Fingerspritzengefühl bei der Auswahl der neuen „Hundeeltern“.

Manuela Dübner